Die Bartholomäusnacht

La Reine Margot

F/I/D 1994, 159 Min. Regie: Patrice Chéreau

mit Isabelle Adjani, Daniel Auteuil, Jean-Hugues Anglade, Vincent Perez, Virna Lisi, Dominique Blanc

Paris, 1572: Inmitten der Hugenottenkriege wird am französischen Königshof mit großem Prunk wird die Vernunfthochzeit zwischen Margot, Schwester von König Charles IX., und dem protestantischen Fürsten Heinrich von Navarra besiegelt. Die Heirat soll die verfeindeten Katholiken und Protestanten versöhnen und das Land einen. Doch das gegenseitige Misstrauen ist damit nicht abgeschafft – kurz nach den Feierlichkeiten kommt es zu neuen Unruhen, die in der Bartholomäusnacht ihren blutigen Höhepunkt finden: Tausende Protestanten werden auf der Straße aufgegriffen und abgeschlachtet. Margot kann ihren protestantischen Geliebten gerade noch vor dem Tod bewahren, macht sich dadurch aber selbst verdächtig. Gefangen in einem Netz königlicher Intrigen muss Margot sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht.

 

Der opulent inszenierte Monumentalfilm zeigt einerseits Machtgier, Grausamkeit und sexuellen Exzess, aber auch bedingungslose Liebe und Aufopferung. Für ihre Darstellung erhielt Adjani sowohl in Cannes als auch bei den Césars den Preis für die beste Schauspielerin. Wir zeigen die restaurierte Fassung von 2014, die zum 20-jährigen Jubiläum des Films angefertigt wurde.

Vorführung am:

17.07. 14:00 Uhr

Die 2014 aufwendig digital restaurierte Fassung des Films wird in der französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.